Gemeinde-
und Bezirkssuche

Stäfa

Im Chramen 2

8712 Stäfa

+41 55 244 32 44

Routenplaner

Gottesdienste
Sonntag 9.30 Uhr
Donnerstag 20.00 Uhr

 

Portrait (Chronik)

Die Gemeinde Stäfa gehört zum Kirchenbezirk Zürich-Süd.

 
Kirche Stäfa Altar

Kirche Stäfa Altar

Chronik
 

Chronik

 

Zeitabschnitte

1900 - 1924

1916

Neuapostolische Männer aus der Gemeinde Zürich-Hottingen missionieren in Stäfa.

 

1917

Diakon Hahn aus Zürich wird erster Vorsteher der Gemeinde Stäfa.

 

1918

Gemeindegründung von Stäfa und Bezug des angemieteten Lokals im Haus << Sonnegg >>

 

1921

Priester Jakob Keller wird als Vorsteher von Stäfa eingesetzt.

 

1923

Bezug des ersten eigenen Lokals an der Rainstrasse.

1925 - 1949

1927

Gründung des ersten Orchesters.

 

1937

32 Geschwister werden an die neue Gemeinde Uetikon am See überwiesen.

 

1938

18 Geschwister werden an die neue Gemeinde Hombrechtikon überwiesen.

 

1940

Orchester

1950 - 1974

1964

Vorsteher Hirte Jakob Keller geht in den Ruhestand. Als Nachfolger wird Priester Hans Häfner eingesetzt.

1975 - 1999

1979

Spatenstich für die neue Kirche.

 

1981

Das Kirchenlokal im Chramen wird von Bezirksapostel Kühnle eingeweiht.

 

1987

Priester Hans Häfner geht in den Ruhestand und Priester Carlo Premezzi wird sein Nachfolger.

 

1993

Feier zum 75-Jahr-Jubiläum von Stäfa.

2000 - 2020

2005

Die Gemeinde Uetikon am See wird in die Gemeinde Stäfa integriert. Hirte Carlo Premezzi geht in den Ruhestand und Priester Ruedi Fässler wird als neuer Vorsteher eingesetzt.

 

2008

Bezirks-Evangelist Ruedi Fässler (rechts) wird als Vorsteher von der Gemeinde Stäfa entlastet und Evangelist Reto Keller (links) von der Gemeinde Zumikon übernimmt als neuer Vorsteher die Gemeinde Stäfa.

Dem Evangelisten Reto Keller wird im gleichen Gottesdienst das Hirtenamt übertragen.

 

2013

Reto Keller (links) wird vom Vorsteheramt entlastet und übernimmt neue Aufgaben im Bezirk Zürich-Süd. Die neuapostolische Kirchgemeinde Stäfa erhält in Reymond Bührig (rechts) einen neuen Vorsteher.

 

2018

Anfang Dezember 2018 konnte die neuapostolische Gemeinde von Stäfa ihr 100jähriges Bestehen feiern. Was im Jahre 1918 in Stäfa im Haus «Sonnegg» in einem angemieteten Ladenlokal mit einer handvoll Gläubigen begann, ist über die Jahrzehnte kontinuierlich nach innen und nach aussen gewachsen. Dass die neuapostolische Gemeinde von Stäfa über 280 Mitglieder haben darf (Stand Dez. 2018) ist auch dem Umstand zu verdanken, dass im Jahre 2005 die Gemeinde Uetikon und im Jahre 2011 die Gemeinde Hombrechtikon eingegliedert wurden.

Die Gemeindefamilie von Stäfa feierte ihr 100jähriges Bestehen mit einem viel beachteten Jubiläumskonzert und einem Festgottesdienst.

 

2020

Sieben Jahre lang ging Hirte Remo Bührig (links) der neuapostolischen Gemeinde von Stäfa als Vorsteher voran. Apostel Thomas Deubel übertrug Ende Januar 2020 die Verantwortung für die Gemeindefamilie von Stäfa neu Priester Marcel Meier (rechts).